Virginia

Quilt University - Interview mit Carol Miller, Mitbegründerin und Dekan

Quilt University

Die Quilt University, www.quiltuniversity.com bietet seit über 11 Jahren Online-Quiltkurse an.  Die Kurse werden zu allen quiltigen Aspekten angeboten und die meisten Kurse haben 3 bis 6 Wochenmodule. Die Teilnehmerinnen können das ausgezeichnete Kursmaterial von der Seite ihres Klassenzimmers ausdrucken. Die Interaktion zwischen der Dozentin und den Teilnehmerinnen erfolgt schriftlich in einem Forum, so dass Zeitzonen kein Problem darstellen.  Die Teilnehmerinnen können Fotos mit ihren Arbeitsergebnissen an Quilt University schicken, die in der Galerie des Klassenzimmers veröffentlicht werden... (31. März 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Linda Marcinowski

Linda Marcinowski

Wir haben Linda das erste Mal im Jahr 2006 getroffen, als wir Jinny Beyer's Studio in Virginia besuchten, wo Linda seit 2002 in Jinnys Team arbeitet.   Linda schreibt den Shop Newsletter, gibt Kurse und Tipps, macht Vorschläge, empfängt Reisegruppen in Jinny's Studio und ist eine active Facebook-Nutzerin.  Sie reist gerne zu Quilt Shows, besucht neue Quiltläden und Quilt-Kurse, lernt gerne neue Techniken und findet immer wieder neue Quilt-FreundInnen... (17. März 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Granatapfel

Granatapfel

Der Granatapfel-Block wurde von einem Foto inspiriert, das an einem ganz besonders schönen Nachmittag im September 2006 auf dem Gelände von Colonial Williamsburg in Virginia, USA, aufgenommen wurde.  Colonial Williamsburg übt wahrscheinlich immer einen ganz besonderen Zauber aus, egal wann Sie vorbei kommen oder wie gut oder schlecht das Wetter ist.  Die hübschen alten Hauser, die in Geschichte zu baden scheinen, und die Angestellten des Museums, die sich wie ihre Vorfahren im 18. Jahrhundert kleiden, katapultieren uns auf charmante Art und Weise zurück in die Vergangenheit.  Obwohl Sie selbst höchst unangebracht gekleidet sind für diese Zeit, fühlen Sie sich plötzlich als ein Teil der feinen Gesellschaft im vorrevolutionären Amerika.... (16. März 2011)

Kiefernzapfen

Kiefernzapfen

Der Kiefernzapfen-Block (Pine Burr) hat es aus zwei Gründen in die Auswahl für den BOM Amerikanische Impressionen geschafft: 

Zunächst einmal handelt es sich um einen sehr, sehr schönen Block, den es auch schon seit geraumer Zeit gibt.  Die berühmte Zeitung Kansas City Star hat in zum ersten Mal im August 1939 veröffentlicht und berichtet, dass die Dame, die das Muster eingereicht hatte, dieses von einem Quilt kopiert hatte, den ihre Mutter 45 Jahre zuvor gemacht hatte.  Trotzdem sieht man nicht so viele Quilts mit diesem Muster.  Das Viriginia Quilt Museum besitzt einen wunderschönen Pine Burr Quilt und wenn Sie die Region des Shenandoah Valleys bereisen, machen Sie doch einen Zwischenstopp und schauen Sie nach, ob der Quilt inzwischen wieder aus dem Archiv heraus durfte.  ;-)

Der zweite Grund ist, dass der BOM Amerikanische Impressionen möglichst viele verschiedene Techniken abdecken sollte.  Die vielen kleinen Dreiecke und das Fehlen von 90°-Winkeln macht Foundation Piecing (Nähen nach Zahlen) an der Technikecke hier zu einer offensichtlichen Wahl.  Die Foundation-Piecing-Abschnitte werden von zwei Formen ergänzt, die mit Hilfe von Schablonen zugeschnitten werden.  Sehen Sie: zwei Techniken in einem Block, die bis jetzt auch noch wenig Aufmerksamkeit auf Quilt around the World erfahren haben... ;-)... (14. Februar 2011)

Bonus: Juttas Solo-Woche

Cape Hatteras

Als der Abflugtermin für die QuiltZeitReise 2010 immer näher rückte, kam mir plötzlich der Gedanke, dass es echt nett wäre, noch eine Woche frei herum zu vagabundieren, bevor die Gruppe ankommen würde... (28. Januar 2011)

Inhalt abgleichen