Zusammenfassung: QuiltZeitReise

Virginia Reel

Das Motto unserer Quiltreise 2010 war "QuiltZeitReise", ein kleines Wortspiel, das man in vielerlei Richtungen interpretieren kann...

Der rote Faden des Reiseplans - Geschichte und Quiltgeschichte - war eine ziemlich offensichtliche Sache, wenn man bedenkt, was unser Reiseziel war.  In Virginia ist man als Reisender ständig mit der Geschichte der Vereinigten Staaten konfrontiert, ob man nun will oder nicht.  Und obwohl Quilts nie eine Hauptrolle in der Geschichte gespielt haben, die auch in die Schulbücher Eingang gefunden hat, waren sie doch immer mit dem täglichen Leben der Amerikaner verwoben. 

Colonial Williamsburg

Um allerdings sicher zu stellen, dass alle ReiseteilnehmerInnen am Ende der Reise geistig auch wieder sicher im 21. Jahrhundert ankommen würden, fand die Reise ihren Höhepunkt in Houston, Texas, mit einem Besuch des International Quilt Festivals 2010.  

Nach intensiven Vorbereitungen bestiegen also 34 begeisterte deutsche und Schweizer Quilterinnen und zwei sehr tapfere Ehemänner am 23. Oktober 2010 den Reisebus - begleitet von Carola und mir als Begleiterinnen der Gruppe und von Paul, unserem Fahrer.

Group Photo

Unsere Reise beinhaltete Ausblicke auf großartige Landschaften, wunderschöne (Quilt-)Museen und sehr verlockende Quilt-Läden.  Wir haben auf all unseren Wegen eine ganze Menge sehr freundlicher Menschen getroffen und hatten sowohl drinnen als auch draußen einen Riesenspaß.  Ein großes Dankeschön geht an die Gruppe: Ohne Euren außerordentlichen Team-Geist, Eure Pünktlichkeit und Disziplin wäre es für Carola und mich deutlich schwieriger geworden, für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. 

Wenn Sie Interesse daran haben, sich irgendwann in der Zukunft einer unserer Reisen anzuschließen, kontaktieren Sie mich hier auf Quilt around the World.  Wir setzen Sie auf unsere Verteilerliste und halten Sie auf dem Laufenden, sobald sich Pläne für neue Abenteuer entwickeln. 

Jutta