Great Lakes 2005 – Der elfte Tag

Stone Pyramid

Die letzten beiden Tage waren wettermäßig nicht so brillant gewesen und genauso begann auch dieser Tag.

Aber schon bei meinem ersten Kurzstopp an einem der ersten zugänglichen Strände auf meinem Weg nach Westen deutete sich an, dass die Sonne den Kampf gegen die Wolken gewinnen würde.

Prompt strahlte sie dann auch vom Himmel, als ich in Marquette ankam (Hoffentlich mehr als das Ungetüm am Stadtrand, das ich im Verdacht hatte, ein Kernkraftwerk zu sein!). Marquette stand deshalb auf der Reiseroute, weil mir mein Leuchtturmbuch hier einen sehr hübschen Leuchtturm versprochen hatte: das Marquette Harbor Lighthouse.

Marquette Lighthouse

Vorher musste ich aber noch ergründen, was es mit einem riesigen, brückenähnlichen Gebilde auf sich hatte, das einfach so am Hafen herumstand wie bestellt und nicht abgeholt. Nach einigem erfolglosen Rätselraten musste ein Ehepaar dran glauben, die genau wie ich an der Marina spazieren gingen (Frauen können nämlich nicht nur nach dem Weg fragen!). Bei diesem Ungetüm handelt es sich um eine Eisenerzschütte. Oben verlaufen Schienen, auf denen mit Eisenerz beladene Güterzüge verkehrten. Neben der Schütte ankerten die Frachter, die dann über die auf dem Bild rechts hochgeklaptten Schütten beladen wurden. Ein ziemlich schlaues Prinzip, wenn man drüber nachdenkt!

Iron Ore Chute

Die entschlossene Quilterin findet in Marquette übrigens gleich zwei Orte zum Austoben. Needleworks im Zentrum und Ben Franklin Crafts etwas außerhalb. Es scheint, als wäre Needleworks in der Zwischenzeit geschlossen worden.

Ben Franklin

Meinen geheimen Plan, an diesem Tag bzw. überhaupt während meiner Reise bis zur Keweenaw Peninsula vorzudringen, musste ich aufgrund der Entfernung leider begraben. Gereicht hat es dafür für Big Bay und Big Bay Point Lighthouse.

Big Bay Point Lighthouse

Auf dem Rückweg zum Motel habe ich nochmal in Marquette Halt gemacht und in einem Park am Ufer etwas außerhalb von Marquette (Presque Isle) etwas Zeit verträumt. Irgendwo dort muss es auch noch einen schönen alten Leuchtturm geben; ich habe aber nur den kleinen modernen und sehr funktionalen Leuchtturm ausfindig machen können, den Ihr auf dem Foto unten links seht: Presque Isle Harbor Breakwater Light. Auf dem Foto daneben eine kleine Steinpyramide aus den typischen roten Steinen, die man an vielen Stränden des Lake Superior vorfindet.

Stone Pyramid


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden.  

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktion in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms.