Houston

Houston

Der Houston-Block ist ein eigener Entwurf, der den klassischen und viel geliebten Lone Star mit dem mindestens genauso beliebten Log Cabin verbindet.  Wie bei allen bisherigen BOM-Blöcken haben wir Reproduktionsstoffe in recht gedeckten Farben verwendet, aber der Block würde sicherlich auch umwerfend in etwas dynamischeren Farbkombination aussehen. 

Die vielen schmalen Streifen innerhalb der Strahlen des Lone Stars machen Foundation Piecing an der Technikecke hier zu einer offensichtlichen Wahl. Wenn Sie mit der Technik des Foundation Piecing noch nicht vertraut sind, lesen Sie bitte Quiltmaking Basics: Foundation Piecing.

Houston Block

Fertige Blockgröße:

12 Inch (ca. 30cm)

Wir haben Reproduktionsstoffe aus der Bürgerkriegszeit in Beige, Blau und Rot auf einem naturweißen Baumwollstoff als Hintergrund (der gleiche Hintergrundstoff wie bei den vorherigen Blöcken) verwendet.

Stoffbedarf:

Anmerkung:

Wir empfehlen Ihnen, Stoffe mit einer Richtung im Muster, wie z. B.  Streifen oder Karos, zu vermeiden. Es ist nicht einfach, Streifen oder Karos so anzulegen, dass ein harmonischer Gesamteindruck entsteht.

  • Hintergrundstoff: ein Fat Quarter (ca. 18" x 21" oder ca. 50 cm x 55 cm)
  • Blaue Stoffe: ca. 4" x 21" oder 10 x 55 cm von DREI verschiedenen blauen Stoffen
  • Beige Stoffe: ca. 4" x 21" oder 10 x 55 cm von DREI verschiedenen beigen Stoffen

Anmerkung:

Für die beigen Stoffe haben wir sog. Shirting-Stoffe verwendet.  Shirting-Stoffe sind genau das, was der Name sagt:  Sie haben Muster, die sogar heute noch auf (Männer-)Hemden zu finden sind. Damit sind die Stoffe eine ausgezeichnete Wahl für Bereiche in Quilts, die ein wenig in den Hintergrund treten sollen, obwohl die Stoffe deutlich "interessanter" sind als Unis. 

  • Roter Stoff:ca. 1 1/2" x 21" (ca. 3,5 cm x 55 cm)

Zusätzliches Werkzeug

Die Basisausrüstung ist im Einleitungsartikel der BOM-Serie aufgeführt.

  • Papier, oder optional: Spezialpapier für Foundation Piecing (in Quiltläden ist Material für Foundation Piecing von verschiedenen Herstellern erhältlich).

Vorbereitung der Foundations und der Schablonen

  • Drucken Sie die PDF-Dateien mit den Foundation-Vorlagen aus.  Es gibt zwei Versionen: Eine Version in Inch und eine in Zentimeter. 
  • Für einen Block brauchen Sie vier A- und vier A'-Abschnitte (Spiegelbild von A).
  • Schneiden Sie die Abschnitte A und A' aus. Addieren Sie 1/4" oder 0,75 cm, da die Vorlagen KEINE Nahtzugaben enthalten. 
  • Achtung:Muster für Foundation Piecing sind immer das Spiegelbild des Endergebnisses!

Zuschneiden

Für einen Block

  • Schneiden Sie zuerst die Webkanten ab. Machen Sie einen Basisschnitt genau senkrecht zum Fadenlauf, um einen "sauberen" Ausgangspunkt fürs Zuschneiden zu erhalten.
  • Für das Foundation Piecing ist es nicht notwendig, die Stoffstücke sehr genau zuzuschneiden. Stellen Sie sicher, dass die Stücke groß genug sind, die jeweilige Form komplett abzudecken, und dass die verbleibende Nahtzugabe groß genug ist, um die nächsten Stoffstücke anzunähen.

Streifen für die Log-Cabin-Strahlen:

  • Blaue und beige Stoffe:
    • Schneiden Sie vier Streifen ca. 1" oder 2,5 cm breit
  • Roter Stoff:
    • Schneiden Sie einen Streifen, der mindestens 1 1/4" breit ist.

Streifen für den Hintergrund:

  • Hintergrundstoff:
    • Schneiden Sie Streifen, die mindestens 4" und mindestens 2 1/4" breit sind.

Nähen

  • Wir beginnen mit Abschnitt A. Die Zahlen in der Vorlage geben an, in welcher Reihenfolge die Stoffstücke aneinander genäht werden.
  • Von dem roten Streifen schneiden Sie eine Raute oder ein Rechteck aus, das groß genug ist, um den Abschnitt 1 abzudecken.  Von einem der beigen Stoffe schneiden Sie einen Streifen aus, der lang genug ist, um den Abschnitt 2 abzudecken. 

Anmerkung:

Wir schneiden unsere Stoffstücke normalerweise ziemlich groß zu, um einen bequemen Sicherheitsabstand in Fall von Fehlern zu haben. ;-) Um das Volumen der Nahtzugaben auf der Rückseite der Blöcke etwas zu reduzieren, schneiden wir die Nahtzugaben auf 1/4" oder sogar etwas weniger zu, bevor wir das zuletzt genähte Stoffstück nach oben falten. Die Angaben zum Zuschneiden insb. für die beigen und blauen streifen sind weder knapp noch übermäßig großzügig bemessen.  Wenn dies Ihr erstes Foundation-Piecing-Projekt ist, empfehlen wir Ihnen, dass Sie 1/4" oder 0,75 cm zur vorgeschlagenen Breite hinzu addieren. 

  • Legen Sie die beiden Stoffstücke rechts auf rechts an die RÜCKSEITE der Foundation an.

1st step

  • Stecken Sie sie fest, um sicher zu stellen, dass die Stoffstücke sich nicht bewegen können.
  • Drehen Sie die Foundation-Voralge um, so dass die Linien nach oben zeigen. Nähen Sie auf der Linie zwischen 1 und 2. Beginnen und enden Sie mit ein paar Rückstichen.
  • Drehen Sie die Foundation um. Falten Sie den beigen Streifen auf, so dass beide Stoffe ihre "schöne" Seite zeigen. Bügeln Sie das Ganze vorsichtig.
  • Machen Sie mit einem weiteren beigen Streifen für den Abschnitt 3 und zwei blauen Streifen für die Abschnitte 4 und 5 weiter.

2nd step

  • Machen Sie weiter mit dem "Rundennähen", die jeweils aus zwei beigen und zwei blauen Streifen bestehen, bis der Sternenstrahl komplett bedeckt ist:

3rd step

  • Dann kommen noch die zwei Abschnitte, die mit Hintergrundstoff benäht werden.  Es ist nicht wichtig, in welcher Reihenfolge Sie hier vorgehen.

4th step

  • Bügeln Sie alles vorsichtig und sichern Sie die "offenen" Ecken mit Stecknadeln wie in dem Bild unten gezeigt, um sicher zu stellen, dass alles an seinem Platz bleibt, wenn man den nächsten Blockteil annäht. 
  • Nähen Sie vier Blockabschnitte A und vier Blockabschnitte A'.
  • Nähen Sie einen A-Abschnitt an einen A'-Abschnitt. Entfernen Sie nach und nach das Foundation-Papier, um das Volumen vor dem Bügeln der Nähte zu verringern.

5th step

6th step

  • Wiederholen Sie den Schritt drei Mal.
  • Nähen Sie zwei AA'-Abschnitte zu einem halben Houston-Block zusammen.

7th step

  • Wiederholen Sie den Vorgang für den zweiten Halbblock.
  • Nähen Sie die zwei Halbblöcke zusammen.

8th step

  • Ihr Houston-Block ist fertig.

Houston Block


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden. 

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktion in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms.