Integrieren eines Block-Bildes in ein EQ7-Quilt-Layout

Integrieren eines Block-Bildes

Wenn Sie mit EQ7 arbeiten, werden Sie ein Projekt meistens von Grund auf beginnen und alle notwendigen Elemente innerhalb der Software bauen: Blöcke, Sashings, Ränder, Applikationsmotive, Quiltmuster etc. Sie können Stunden vor dem Computer verbringen und immer mehr Quilt-Layouts anlegen und mit einem Mausklick ausprobieren, wie verschiedene Blöcke, geänderte Symmetrien bei den Blöcken und das Hinzufügen und Entfernen von Rändern einen Quilt verändern können. 

Manchmal kann es jedoch sein, dass man bereits ein paar Blöcke hat und herausfinden will, wie sie sich in verschiedenen Layout-Alternativen machen.  Sie können natürlich den jeweiligen Block nachzeichnen und Ihr Quiltprojekt um diese EQ7-Blockversion herumbauen.  Das funktioniert prima, wenn Ihre Zeichenfähigkeiten in EQ7 dafür ausreichen und wenn die Stoffe im Block nicht eine herausragende Rolle bei Ihren Design-Entscheidungen spielen. 

Besonders im zweiten Fall (Zeichenfähigkeiten kann man immer erwerben! ;-) finden wir, dass das Integrieren eines Fotos, das wir mit Hilfe einer Digitalkamera gemacht haben und dann in EQ7 importiert haben, eine großartige Lösung darstellt.  Wir haben diesen Trick angewendet, um die Layout-Zeichnung des Harlekin-Quilts anzufertigen und gleichzeitig die Streifen in den Blöcken so darzustellen, als würden sie vom Mittelpunkt aus nach außen strahlen... (27. Februar 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren