*Margit Sch., Deutschland: Bodenloses Loch

Margit Sch., Germay: Bodenloses Loch

Name der Quilterin: Margit Sch.

Name des Blocks: Bodenloses Loch

Land: Deutschland

Größe: 9" x 9" (22,5 cm x 22,5 cm)

Unweit meines Geburtsortes Oestheim in Mittelfranken gibt es eine Gipskarstquelle, die Bodenloses Loch genannt wird. Um diese Quelle rankt sich eine Sage. Einst lebte dort ein Wassergeist mit seinen Töchtern. Einmal  im Jahr durften die Nixen das Wasser verlassen und gingen zum Tanz ins Dorf. Um Mitternacht sollten sie zurück sein. Die Wasserfräulein verspäteten sich jedoch. Beim Eintauchen ins Bodenlose Loch färbte sich das Wasser blutrot. Der Vater hat seine Töchter wegen Ungehorsam umgebracht. Seitdem ist nie wieder eine Nixe gesehen worden.

Als Kind überkam mich ein mulmiges Gefühl, wenn ich auch nur in die Nähe des Bodenlosen Loches kam. Stehe ich heute davor und schaue in das mit Wasserpflanzen überwachsene Loch hinein, überkommt mich ein kleines Schaudern - es scheint tatsächlich bodenlos zu sein.

In Erinnerung an diese Sage trägt das Ortswappen von Oestheim, eine Nixe als Symbol.

Margit Sch., Germay: Bodenloses Loch