QuiltZeitReise 2013: Der 2. Tag - Jane Austen und die ersten Ansichten von Bath

QuiltZeitReise 2013: Der 2. Tag - Jane Austen

Das etwas versteckte, zweite Thema dieser Reise ist die Literatur, weshalb ein Stopp in Chawton unverzichtbar war auf unserem Weg gen Westen. Hier lebte Jane Austen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra nach dem Tod des Vaters. Es war eine ihrer produktivsten Phasen als Schriftstellerin. Hier überarbeitete sie einige ihrer Hauptwerke und beendete ihren letzten fertigen Roman, Persuasion.

Die folgenden Bilder erscheinen mit freundlicher Genehmigung des Jane Austen's House Museum.

Signs

Jane Austen's House

Das Haus aus dem 17. Jahrhundert

Writing Table

Ein sehr wichtiges Möbelstück - Jane Austens Schreibtisch, wo sie fast täglich an ihren Roman arbeitete

Sewing Table

Jane Austen war auch eine ausgezeichnte Nadelarbeiterin - eine Errungenschaft, die damals als sehr viel angemessener für eine junge Dame angesehen wurde als das Schreiben von Romanen (geschweige denn, diese auch noch publiziert zu bekommen!)

Jane Austen's Coverlet

Das ist der Beweis - der Quilt oder vielmehr der ungequiltete Bettüberwurf, den Jane Austen genäht hat.

Die Entdeckung des Tages:

Auf allen Bildern, die wir vor diesesr Reise von Jane Austens Quilt kannten, waren lediglich die großen Rauten mit dem Mittelmotiv und den weißen Einfassungen zu sehen. Wenn Sie das Foto oben vergrößeren, könne Sie auch die wunderbare Randlösung mit einer Unmenge ziemlich kleiner Rauten bewundern...

Walk to the Church

Der Weg zur Kirche...

The Church

Die Kirche selbst

Die 2. Entdeckung des Tages:

Ein "Quilt", der in der Kirche zu entdecken ist - gehen Sie vor zum Altar und schauen Sie nach unten...

Church quilt

In einer "etwas" anderen Farbkombination:

Church quilt - alternative colourways

Von Chawton ging es weiter nach Bath - an diesem Tag nicht "rauchend im Regen", was wohl eine häufige Wetterlage für Bath ist...

Bath 01

Bath 02

Bath 03


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden. 

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktion in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms.