Zusammensetzen des Harlekin-Quilts

Zusammensetzen des Harlekin-Quilts

Der Harlekin-Quilt hat ein horizontales Layout mit 16 Harlekin-Blöcken, die durch 5" (12,5 cm) breite, zusammengesetzte Blockeinfassungen voneinander getrennt sind. Wir haben die Blöcke immer abwechselnd ausgerichtet, d. h. in einem Block verläuft die Diagonale von links oben nach rechts unten und umgekehrt. 

Der Quilt wird von zwei Rändern mit Eck-Quadraten eingerahmt.  Der innere mittelblaue Rand ist 2" (5 cm) breit, der äußere Rand wird aus dem burgunderroten Stoff zugeschnitten und ist 8" (20 cm) breit. 

Mittelteil des Tops: 

  • Nähen Sie insgesamt 16 Blöcke.
  • Nähen Sie insgesamt 40 Sashing-Blöcke.
  • Nähen Sie insgesamt 15 Sashing-Eck-Blöcke.
  • 1. Reihe:  Arrangieren Sie die Sashing-Eck-Blöcke und die Sashing-Blöcke wie unten gezeigt:

Sashing Rows

  • Nähen Sie insgesamt 5 Reihen aus Sashing-Blöcken und Sashing-Eck-Blöcken. 
  • 2. Reihe:Arrangieren Sie die Sashing-Eck-Blöcke und die Harlekin-Blöcke wie unten gezeigt:

Block Rows

  • Nähen Sie insgesamt 4 Reihen aus Sashing-Blöcken und Harlekin-Blöcken.

Rows

  • Nähen Sie die Reihen zum fertigen Mittelteil Ihres Quilt-Tops zusammen.

Ränder:

Messen Sie das Quilt-Mittelteil von der Oberkante bis zur Unterkante und zwar einmal durch die Mitte und je einmal an den seitlichen Kanten. In einer idealen Welt sollten die so ermittelten Maße identisch sein. Wenn Ihre Maße nicht übermäßig voneinander abweichen, haben Sie kein wirkliches Problem.

Wenn Ihre Maße allerdings sehr stark abweichen, ist beim Nähen und Zusammensetzen der Blöcke etwas schiefgegangen. Fluchen Sie leise vor sich hin, trinken Sie eine Tasse Tee und überlegen Sie sich, ob Sie den Mittelteil des Quilts nicht besser auftrennen und nochmal nähen, nachdem Sie die Fehlerquelle herausgefunden haben. Wenn das keine Option für Sie ist, berechnen Sie den Durchschnitt aus den Längen durch die Mitte und der rechten Seite. Das Ergebnis ist die Länge der rechten Randeinfassung. Verwenden Sie die gleiche Technik auf der linken Seite. Sie müssen sich jedoch darüber im Klaren sein, dass Ihr Quilt in diesem Fall höchstwahrscheinlich nicht flach hängt!

  • Schneiden Sie vier Streifen des mittelblauen Stoffes zu, die 2 1/2" (7,5 cm) breit sind. Die Länge bestimmt sich aus der Messung durch die Mitte des Quilts (wenn Sie die fertigen Größen der Block-Elemente im Mittelteil des Quilts plus die Nahtzugaben von 2 x 1/4" oder 2 x 0,75 cm addieren, sollte das Ergebnis 61 1/2" oder 150 cm sein).  Stecken Sie die Randeinfassung in der Mitte fest und verteilen Sie die Überlänge (entweder bei dem Mittelteil des Quilts oder der Randeinfassung) über die gesamte Nahtlänge.
  • Schneiden Sie ein 2 1/2" (7,5 cm) Quadrat aus dem hellblauen Stoff zu.
  • Nähen Sie jeweils ein hellblaues Quadrat an die Enden eines mittelblauen Streifens.  Wiederholen Sie diesen Schritt für einen weiteren mittelblauen Streifen. 
  • Nähen Sie die zwei anderen mittelblauen Randstreifen rechts und links an das Quilt-Mittelteil.

Borders

  • Nähen Sie die zusammengesetzten Randstreifen oben und unten an das Quilt-Mittelteil.

Borders

  • Schneiden Sie vier Streifen aus dem burgunderroten Stoff zu, die 8 1/2" (21.5 cm) breit sind.  Die Länge ermittelt sich wieder aus der durch die Mitte des Quilt-Tops gemessenen Abmessung.
  • Schneiden Sie vier 8 1/2" (21,5 cm) Quadrate aus dem hellblauen Stoff zu.
  • Gehen Sie vor wie bei dem mittelblauen Rand. 
  • Ihr Quilt-Top ist nun fertig.

Finished Quilt Top

  • Bügeln Sie das Quilt-Top und den Rückseitenstoff.

Anmerkung:

Wir zeichnen Quiltlinien normalerweise im Arbeitsfortschritt vor, d. h. wir stellen zunächst das Quilt-Sandwich zusammen und zeichnen nur die Bereiche vor, die wir sofort quilten. Wenn Sie allerdings das Quilttop vor dem Zusammensetzen der Quiltlagen vorzeichnen wollen, ist dies der richtige Moment.

  • Legen Sie den Rückseitenstoff mit der rechten Seite nach unten auf den Boden. Breiten Sie das Vlies auf dem Rückseitenstoff aus. Wenn notwendig können Sie evt. Falten im Vlies mit Hilfe von warmer Luft aus einem Haartrockner glätten.
  • Legen Sie das fertige Quilt-Top auf das Vlies und den Rückseitenstoff. Stellen Sie sicher, dass der Rückseitenstoff eine Falten wirft und verbinden Sie die Lagen mit Ihrer Lieblings-Heftmethode.

Ihr Quilt-Sandwich kann nun gequiltet werden.


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten, um das in diesem Artikel behandelte Thema mit anderen Mitgliedern zu diskutieren. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden. 

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktion in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms: [+] Feedback